Chronik der MFG Niederdorfelden

Begonnen hatte es eigentlich bereits 1964, als sich die ersten Modellflieger in den Nidderwiesen trafen, um ihre selbstgebauten Modelle zu starten. Starten hieß in diesem Fall, das Modell mit Anlauf aus der Hand zu werfen. Mit dem Landen war`s auf dem unebenen Gelände schon etwas schwieriger und die wenigsten Modelle überlebten das Wochenende unbeschädigt.

Die Anzahl der Modellflieger wuchs und proportional dazu die Anzahl der “Bruchpiloten”. 1967 gründete man deshalb die Interessengemeinschaft  “Modellfluggruppe Niederdorfelden” zum Zwecke des Pachtens einer Start- und Landewiese, die man am Rande der Straße nach Wachenbuchen fand.

Die Flugmotoren waren seinerzeit kleine Heuler und es wundert nicht, dass schon bald die ersten Beschwerden wegen Lärmbelästigung eingingen. So ging man 1970 auf die Suche nach einem geeigneteren Standort, den man im Einvernehmen mit der Gemeinde dann auf der “Große Lohe” fand.

Mit der Gründungsversammlung am 24.03.1972 in der Gaststätte Holhorst fand in Anwesenheit von 18 Mitgliedern die längst überfällige Umwandlung der Interessengemeinschaft in die Modelllfluggruppe Niederdorfelden e.V. statt.

1974 wurde eine erste Flugmodell-Ausstellung im Saal der Gaststätte Holhorst veranstaltet.

1976 zählte die MFG bereits 31 Mitglieder.

1977 konnten wir mit einem Festwagen am Feuerwehrfest teilnehmen.

Modellflug zählt nun mal nicht zu den populären Sportarten, weshalb, wie in manchen anderen Vereinen auch, die wenigsten Mitlieder aus Niederdorfelden sind. Deshalb waren wir mit Freude dabei, als 1983 das Straßenfest zum ersten Mal veranstaltet wurde, konnten wir doch auf diese Weise unseren Verein in der Gemeinde bekannt machen. Die Erzielung eines Gewinns stand dabei an letzter Stelle. Leider mussten wir dann zweimal den Hof wechseln und trotz Livemusik und allerlei Angeboten gingen die Besucherzahlen soweit zurück, dass wir 1992, im zehnten Jahr unserer Teilnahme, leider aufgeben mussten.

Die von einigen Niederdorfelder Vereinen veranstalteten Wettbewerbe führten zur Entdeckung ungeahnter Talente in unseren Reihen. Manche von uns hatten mehr Erfolg im Automobil-Sport und als Schützen, als im Wettbewerb beim Modellflug. Dass keines unserer Mitglieder “abgewandert” ist, zeigt uns einmal mehr, dass der Modellflug keinen so schnell wieder los lässt, den es einmal gepackt hat.

Gerne würden wir einen ähnlichen Wettbewerb veranstalten. Leider eignet sich der Modellflug dazu nicht, es gäbe nur fürchterliches Kleinholz. Natürlich veranstalten Modellflieger untereinander Wettbewerbe. So fand in den siebziger Jahren eine gegenseitige Teilnahme an Seglerwettbewerben zwischen dem KSV Karben und der MFG Niederdorfelden, in den 80er Jahren zwischen dem MSC Büdesheim und der MFG Niederdorfelden statt.

1982 wurde der erste “Freundschaftswettbewerb” beim MSC Heusenstamm ausgetragen. Die Idee dazu hatte unser Mitglied Karl-Heinz Fahrenbach, der auch Mitglied im MSC Heusenstamm ist. Danach fand dieser Segler-Wettbewerb über Jahre im Wechsel in Heusenstamm und bei uns statt. “Freundschaftswettbewerb” vor allem deshalb, weil er in wirklich lockerer Athmosphäre ablief, was den Siegeswillen der Piloten aber nicht mindert.

1986 wechselten wir zum Deutschen Modellfliegerverband e. V. (kurz: DMFV), der sich ganz der Wahrung der Interessen der Modellflieger widmet. Der DMFV hatte maßgeblichen Anteil daran, dass Modellflug als gemeinnützig anerkannt wurde.

1987 konnten wir den ersten regionalen Wettbewerb Hessen-1 im Seglerschlepp ausrichten, wobei unsere Teams die Plätze1, 2, 8 und 10 erringen konnten. Leider ließ die erste Begeisterung stark nach. Bei den folgenden Teilnahmen an den Hessischen und Deutschen Meisterschaften konnte an diesen Ersterfolg leider nicht angeknüpft werden.

Im März 1991 veranstalteten wir eine Flugmodell-Ausstellung im Bürgerhaussaal. Leider wurde dieser schöne Start in die neue Saison getrübt durch den Einbruch in unseren Gerätewagen, verbunden mit Brandstiftung, der den Gerätewagen samt Inhalt vernichtete.

1995 beteiligten wir uns aktiv an dem von der Jugendpflege der Gemeinde organisierten Eröffnungsfest  “Spaß und Sport statt Frust im Ort” sowie am Kinderfest.

Um die Osterferien 1996 konnten wir den ersten Bastelkurs mit Unterstützung der Jugendpflege durchführen. Acht Jungen bauten mit Begeisterung ein Freiflugmodell, sieben davon hielten bis zum Ende durch und konnten beim anschließenden Wettbewerb die Flugfähigkeit ihrer Modelle unter Beweis stellen.

1997 feierten wir das 25-jährige Bestehen der MFG und konnten zugleich unseren neuen Platz einweihen, dessen Verlegung in West-Ost-Richtung eine wesentliche Verbesserung dargestellt hat.

1999 konnten wir wieder einen Modellbaukurs für Jugendliche anbieten, nachdem wir den Werkraum der hiesigen Struwwelpeterschule für diesen Zweck zur Verfügung gestellt bekommen haben. Dank des Engagements unseres Jugendleiters Klaus Sauerteig hat unsere Jugendgruppe seinerzeit eine großartige Entwicklung genommen. So konnten auch Erfolge bei den Wettbewerben des DMFV nicht ausbleiben.

2002, im 30sten Jahr des Bestehens hat die MFG Niederdorfelden 45 aktive, 16 passive und 18 jugendliche Mitglieder. Das lässt auf eine gute Zukunft hoffen.

2007 wurde im Bürgerhaus Niederdorfelden der 35. Geburtstag der MFG gefeiert.

Anfang 2013 mussten wir unser am Waldrand gelegenes Vereinsgelände aufgeben. Mit großer Unterstützung der Gemeinde Niederdorfelden konnten wir als neues Vereinsgelände ein Grundstück in der „Talweide“ pachten und das Genehmigungsverfahren zur Erlangung der Aufstiegserlaubnis in Gang setzen. Die Aufstiegserlaubnis für das neue Vereinsgelände ist uns im November 2013 erteilt worden.

In der Flugsaison 2013 haben wir über kein eigenes Vereinsgelände verfügt. In dieser für einen Modellflugverein äußerst misslichen Situation hat uns in beispielloser Kollegialität und Freundschaft der MSC Schöneck geholfen und unseren Mitgliedern die Möglichkeit gegeben, kostenfrei als Gastflieger auf ihrem Vereinsgelände unser geliebtes Hobby ausüben zu können. Dies, obwohl das Fluggelände des MSC Schöneck aufgrund der Anzahl seiner Mitglieder bereits stark ausgelastet war. Hierfür nochmals großen Dank an den Vorstand und alle Mietglieder des MSC Schöneck, die uns in der schwersten Zeit unseres Vereins so herzlich aufgenommen haben.

Anfang 2014 haben wir unser Vereinsgelände „Talweide“ mit allen für den Modellflugbetrieb erforderlichen Einrichtungen versehen und es seiner Bestimmung, der Ausübung des Modellflugsports, zugeführt.  

Modellfluggruppe Niederdorfelden E.V.